Führungszeugnis beim Bundesamt für Justiz beantragen

führungszeugnis

Das Führungszeugnis lässt sich online beim Bundesamt für Justiz beantragen. Das Dokument kann direkt im Netz auf der Seite der Behörde bestellt werden. Es wird anschließend innerhalb einiger Werktage zugestellt. Das polizeiliche Führungszeugnis kostet 13,00 Euro. Es handelt sich um ein Dokument, welches regelmäßig erneuert werden muss. Spätestens nach sechs Monaten bis zu einem Jahr sollte ein neues Führungszeugnis online beantragt werden. Der Registerauszug ist außerdem auch bei der Behörde vor Ort erhältlich. Preislich ist die Beantragung bei der Behörde vor Ort identisch. Die Beantragung kann online mit wenigen Klicks abgeschlossen werden. Hierfür wird lediglich ein elektronischer Ausweis beziehungsweise eine elektronische Meldebescheinigung benötigt. Sollte es bei der Beantragung des Führungszeugnisses zu Problemen kommen, so steht auf der Seite des Bundesamts für Justiz auch ein umfassender Support zur Verfügung.

führungszeugnis

Wofür wird ein Führungszeugnis benötigt?

Ein Führungszeugnis wird zum Beispiel für eine ganze Reihe von privaten und behördlichen Zwecken benötigt. Es dient unter anderem auch dazu, die behördlichen Urteile und Vermerke einer Person aufzulisten, sodass sich künftige Arbeitgeber ein genaues Bild von der Person machen können. Das normale Führungszeugnis enthält alle Eintragungen, die für Arbeitgeber, aber auch Vermieter, Vereine und staatliche Einrichtungen von Relevanz sein können. Bei der Beantragung des Führungszeugnisses weist das Bundesamt für Justiz darauf hin, dass das Dokument für die Vorlage bei verschiedenen Ämtern und Arbeitgebern verwendet werden kann. Es empfiehlt sich, das polizeiliche Führungszeugnis regelmäßig zu erneuern.

Die Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis werden seit 1975 digital erfasst. Gespeicherte Daten werden nach speziell gestaffelten Fristen von 5, 10, 15 oder 20 Jahren gelöscht. Allerdings befinden sich polizeilichen Führungszeugnis nicht alle Verurteilungen, sondern lediglich jene Verurteilungen, die den Anforderungen für eine Aufnahme in das polizeiliche Führungszeugnis entsprechen. Das Bundesamt für Justiz gibt auf seiner Webseite weitere Details zu den genauen Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.